Cafés und Restaurants in Marrakesch: Restaurant Jama

Ruhiges und zurückgezogenes Ambiente, traditionelle marokkanische Gerichte, niedrige Preise und eine optimale Lage. Das Restaurant Jama in der südlichen Medina von Marrakesch ist ein echter Geheimtipp, um abends essen zu gehen.

Essen gehen in Marrakesch ist so eine Sache. Satt wird man zwar an jeder Ecke — sei es an den Garküchen auf dem Djemaa el Fna, den kleinen Imbissen in der Medina oder den von relativ vielen Touristen frequentierten Lokalen wie dem Les Nomads oder dem Café des Épices. Doch ein gemütliches Restaurant, in dem nicht nur hervorragendes marokkanisches Essen serviert wird, sondern wo man fast ungestört den ganzen Abend verbringen kann, muss man schon etwas geduldiger suchen. Wer diese Geduld nicht hat, sollte mal das unscheinbare Restaurant Jama probieren.

restaurant jama marrakesch Das familiengeführte Restaurant Jama befindet sich etwas versteckt in einem hübschen Riad in der südlichen Medina und liegt etwa fünf Minuten Fußweg vom großen Platz Djemaa el Fna entfernt in der Rue Riad Zitoun Jdid (Achtung, der bei Google Maps und TripAdvisor angegebene Standort ist nicht korrekt). Man betritt das Riad durch eine kleine Tür, die von mehreren Kerzen atmosphärisch beleuchtet wird und erreicht einen kleinen, mit einem Baum bewachsenen Innenhof, wo mehrere Tische stehen. Zudem gibt es zwei separierte Räume mit gemütlichen Sitzgelegenheiten. Da es im Winter im Innenhof etwas kühler sein kann, werden den Gästen mit Gas betriebene Heizpilze neben ihre Tische gestellt, so dass es angenehm warm ist.

Restaurant Jama: intimer Rückzugsort ohne Trubel und mit hervorragender Küche

Die Karte des Restaurants Jama ist überschaubar — in meinen Augen spricht sowas immer für ein Restaurant — und enthält ausschließlich traditionell marokkanische Gerichte. Als Vorspeise kann man aus sechs verschiedenen Optionen wählen, wobei ich vor allem die Salate (Tomatensalat, marokkanischer Salat, arabischer Salat) und die Harira empfehlen kann, außerdem gibt es marokkanisches Omlette und Sandwich. Als Hauptgang gibt es Tagine (Rind und Feige, Lamm und Pflaume, Lamm und Gemüse, vegetarisch, Kefta und Ei, Kefta und Erbsen), Couscous Fassi (Fleisch, Rosinen, kandierte Zwiebeln, Kichererbsen), Couscous Dokalil (Fleisch und Gemüse), Couscous Berber (vegetarisch), Hühnchen mit Zitrone und Oliven (Poulet m’Charmel) sowie unterschiedliche Fleischspieße (Brochettes). Zum Dessert werden saisonale Früchte, Orangen-Zimt-Salat sowie marokkanisches Gebäck angeboten. Zu Trinken gibt es Saft, Wasser, heiße Milch, heiße Schokolade, Kaffee und natürlich Tee; keine Softdrinks, aber dafür auf Nachfrage Rotwein, was in dieser Preiskategorie aufgrund der hohen Alkohollizenzgebühren keine Selbstverständlichkeit ist.

restaurant jama marrakech marrakesch restaurant jama essen restaurant jama marrakesch Die beiden Kellner des Restaurant Jama kümmern sich liebevoll und aufmerksam um ihre Gäste, ohne dabei aufdringlich zu sein oder zu nerven. Stattdessen bemühen sie sich um ein möglichst angenehmes Ambiente. Es läuft ruhige Musik und der pittoreske Hof wird von zahlreichen Kerzen beleuchtet. Bis der Hauptgang serviert wird, dauert es zwar ein bisschen, doch lässt sich diese Wartezeit mit einer Vorspeise und einem Glas Wein hervorragend überbrücken. Die traditionellen Tagines und Couscous-Gerichte sind hervorragend gekocht und lassen keine Wünsche offen, sondern nur leere Teller zurück. Auch preislich ist das Jama eine gute Empfehlung — ein Menu mit Vorspeise, Hauptgericht, Dessert und alkoholfreiem Getränk kostet etwa 100 DH pro Person.

Fazit

Das Jama ist eine gute Adresse, wenn man abends in der Medina von Marrakesch ein Restaurant sucht, wo man ohne großen Trubel und ohne viele Touristen traditionelle marokkanische Küche genießen kann. Für eine Mittagspause ist das Lokal, das auch für Rollstuhlfahrer erreichbar ist, zu dunkel, aber gerade in den Abendstunden entwickelt dieser zurückgezogene Ort eine ganz eigene Intimität — absoluter Geheimtipp!

Standort

Das Restaurant Jama erreicht man leicht vom Djemaa el Fna aus, den man im Nordosten über die Rue des Banques verlässt und dann nach rechts in die Rue Riad Zitoune Jdid abbiegt. Nach etwa 250 Metern erreicht man das Restaurant, das sich auf der rechten Straßenseite befindet und zwischen dem Riad la Casa und der Querstraße Rue Douar Graoua liegt.

Related Post