Orientierung in Marokko: Karte, Stadtplan und GPS

Wo kriegt man eine aktuelle Karte von Marokko her? Wie funktioniert in Nordafrika die Navigation mit dem Smartphone? Ist ein Stadtplan von Marrakesch eine sinnvolle Anschaffung? Antworten auf solche Fragen gibt dieser Artikel für Reiseplaner, Selbstfahrer und Individualtouristen.

Orientierung in Marokko Karte Stadplan und GPS

Eine essentielle Voraussetzung für selbstorganisierte Aktivitäten ist eine aktuelle Marokko Karte. Ob es sich dabei um eine Straßenkarte, eine Wanderkarte oder einen Stadtplan handelt, hängt im Detail zwar von der geplanten Unternehmung ab. Doch teilen alle drei Kartentypen eine Gemeinsamkeit: Sie sind in Marokko nur schwer zu bekommen und sollten deswegen unbedingt rechtzeitig vor Reiseantritt besorgt werden.

Straßenkarten von Marokko

Egal, ob mit dem eigenen Fahrzeug oder einem Mietwagen — ohne aktuelle Karte Marokko mit dem Auto zu bereisen, auf der wenigstens Tankstellen verzeichnet sind, ist definitiv keine gute Idee. Ein wesentlicher Grund dafür sind die zahlreichen Bauprojekte am marokkanischen Verkehrsnetz. In den vergangenen Jahren gab es einen regelrechten Bauboom und viele neue Straßen, zum Beispiel von Agadir nach Marrakesch, sind auf älteren Karten noch nicht verzeichnet.

Eine empfehlenswerte Karte von Marokko für Selbstfahrer wird von Michelin und von Reise Know-How herausgegeben. Beide Verlage bieten sehr gute und regelmäßig aktualisierte Ausgaben an. Sowohl die Michelin 742 als auch die Marokko Karte von Reise Know-How liegen im Maßstab 1:1.000.000 vor. Auf den Karten sind landschaftliche Details wie Oasen, Sandgebiete und Oueds ablesbar. Außerdem bieten sie touristische Angaben zu Kasbahs und ähnlichen Points of Interest.

Karte von Marokko

Die Straßenkarte „Marokko“ von Reise Know-How

Es ist schwer zu sagen, welche der beiden Karten besser ist. Die Marokko Karte von Michelin bietet zusätzliche Detailkarten der Region Casablanca-Rabat, Meknès-Fès, dem Mittleren Atlas sowie Marrakesch (Maßstab 1:600.000). Die Nummerierungen von Straßen ist etwas gründlicher als auf der Marokko Karte von Reise Know-How. Die Karte von Reise Know-How verfügt wiederum über Höhenlinien und ein Gradgitter zur GPS-Navigation. An ihr fällt weiterhin positiv auf, dass die meisten Ortsnamen zweisprachig verzeichnet sind. Im Gegensatz zu Michelins 742 ist auf der Marokko Karte von Reise Know-How auch der verminte Grenzverlauf zu Algerien markiert, außerdem zahlreiche kleine Pisten. Für eine Wüstentour ist diese Karte deswegen mein Favorit.

Straßenkarten für Marokko
MarokkoReise Know-How Höhenlinien und -Angaben, GPS-Unterstützung, Karte der Westsahara, Ortsnamen zweisprachig, Grenzverlauf zu Algerien, mehr kleinen Pisten.2018Amazon
Marokko 742MichelinDetailkarten der Region Casablanca -- Rabat, Meknès -- Fès, Mittlerer Atlas und Marrakesch im Maßstab 1:600.000.2017Amazon

Wanderkarten für Marokko

Dass auf einer Trekkingtour in Marokko Karte und Kompass oder GPS-Gerät Pflicht sind, dürfte jedem klar sein. Eine Trekkingtour ohne anständige Orientierungshilfe kann im schlimmsten Fall lebensgefährlich enden. Deswegen sollte die Beschaffung einer Wanderkarte oberste Priorität haben, wenn man Marokko ohne Guide wandern gehen und nicht an einer geführten Trekkingtour teilnehmen möchte.

Topographische Kartenwerke sind in Marokko grundsätzlich noch schwieriger zu bekommen als einfache Straßenkarten. Karten für Marokko werden jedoch für ausgewählte Regionen von europäischen Verlagen vertrieben, zum Beispiel für Chefchaouen und das Rif-Gebirge sowie das Massiv M‘Goun.

Topographische Karte Marokko

Eine topographische Karte von Marokko ist beim Wandern Pflicht

Am besten kartiert ist die Toubkal-Region im Hohen Atlas. Hier befinden sich die beliebtesten Trekkinggebiete im Atlasgebirge. Während die Karten von Piolet (2017) und Cordee (2012) in kleinen Maßstäben (1:40.000 und 1:50.000) vorliegen, deckt die englischsprachige TerraQuest (2017, 1:100.000) einen wesentlich größeren Bereich ab und bietet außerdem einen Stadtplan von Marrakesch sowie eine sehr grobe Straßenkarte. Die anderen Wanderkarten enthalten Höhenangaben und UTM-Koordinaten sowie spezielle Infos wie Gîtes d‘Etapes und Wasserquellen. 

Wer eine Wanderkarte für eine andere Region in Marokko als diese benötigt, steht zunächst einmal vor einem mittelgroßen Problem. In diesem Fall würde ich dazu raten, nach einer älteren Karte zu recherchieren. Die beste Adresse hierfür ist dieser französische Blog, auf dem aus einer großen Auswahl an Scans unterschiedlichster historischer Ausgaben die passende Marokko-Karte heruntergeladen werden kann. Die Bildqualität dieser Karten ist allerdings alles andere als überragend. Einige Ausgaben sind zudem auch schon viele Jahrzehnte alt. Ausgedruckt sind diese Karten jedoch schon mal ein Anfang, den ich mit einer digitalen Marokko Karte kombinieren würde.

Topographische Karten von Marokko
ChefchaouenEditorial Piolet1:75.000 Infos über Flora, Fauna und Geologie auf der Rückseite2014Amazon
Ighil MgounEditorial Piolet1:60.000Höhenprofil2011Amazon
ToubkalEditorial Piolet1:40.000GPS-Gitter2017Amazon
Toubkal & MarrakechCordee1:50.000Stadtplan Marrakesch (1:2000)2012Amazon
Morocco High AtlasterraQuest1:100.000Straßenkarte Marokko (1:1.500.000) und Westsahara (1:3.000.000), Stadtplan Marrakesch (1:20.000)2017Amazon

Stadtpläne von Marrakesch

Stadtplan und Medina, das sind zwei Konzepte, die einfach nicht zusammenpassen wollen. Einerseits sind Straßenschilder in den marokkanischen Altstädten sehr rar gesät, andererseits erfordert das Abgleichen von Karte und Gassengewirr höchste Konzentration. Hinzu kommt, dass eine ausgeklappte Karte und ein ratloser Blick von vielen als Hilfegesuch interpretiert wird. Es wird nicht lange dauern, bis sich in einer solchen Situation die ersten falschen Guides anbieten, um den Ortsunkundigen für ein zuweilen üppiges Handgeld zum Ziel zu geleiten.

Ich bin wirklich kein Freund von Stadtplänen in Marokko. Mir genügen die groben Übersichten aus dem Reiseführer. Für konkrete Ziele schaue ich mir im Riad zwar auch schon mal vorab eine Detailkarte an, aber ich renne nie mit einem Stadtplan in der Hand durch die Souks. Dafür behalte ich dort die Himmelsrichtung im Kopf und orientiere mich an den umliegenden Moscheen. Gehe ich dann einmal grob falsch, korrigiere bei der nächsten Gasse meinen Kurs. Beim folgenden Tee präge ich mir dann das nächste Ziel ein und so weiter. Nur keine Aufregung, irgendwann entwickelt man einen Orientierungssinn für die Medina. 

Beste Lage für Riads in Marrakesch

Ein Stadtplan kann bei der Planung nützlich sein, zum Beispiel bei der Suche nach einem gut gelegenen Riad in Marrakesch

Für einen Aufenthalt in Marrakesch würde ich mir aus diesen Gründen immer eher einen Städtereiseführer als einen einzelnen Stadtplan kaufen. Dessen Übersichts- und Detailkarten sind völlig ausreichend. Der Citytrip Marrakesch Reiseführer kombiniert beides und enthält sogar einen herausnehmbaren Stadtplan zum Ausklappen. Ich persönlich bevorzuge jedoch eher eine intuitive Orientierung. Und wenn ich mal wirklich nicht weiter weiß, verwende ich mein GPS-Gerät mit der detaillierten Open Street Map Karte Marokko. Doch dazu mehr im nächsten Abschnitt.

Städteführer Marokko
MarrakeschMarco Polo (2017)+ Stadtplan, Touren-AppAmazon
CityTrip MarrakeschReise Know-How (2017)+ Stadtplan, App, Mini-Audiotrainer MarokkanischAmazon
CityTrip Tanger, Asilah, TétouanReise Know-How (2013)App, Mini-Audiotrainer MarokkanischAmazon

Digitale Karten von Marokko

Mit einem Smartphone oder GPS-Gerät lassen sich unterwegs auch digitale Karten zur Orientierung verwenden. Diese basieren in den meisten Fällen entweder auf kommerziellen Kartenbibliotheken, zum Beispiel von Garmin, oder auf den kostenlosen, aber qualitativ ebenso hochwertigen Karten von OpenStreetMap (OSM).

Das Smartphone als GPS-Gerät verwenden

Um freie Karten mit dem Smartphone herunterzuladen und zu verwenden, bieten sich Apps wie Maps.me oder Osmand an. Mit diesen kostenlosen Anwendungen funktionieren die Karten auch offline. Mittels der GPS-Funktion des Smartphones kann der eigene Standpunkt angezeigt werden. Auf der OSM Karte Marokko sind darüber hinaus zahlreiche Informationen gespeichert. So ist es problemlos möglich, sich zu konkreten Adressen oder Points of Interest wie zum Beispiel Cafés, Sehenswürdigkeiten, Tankstellen oder Hotels navigieren zu lassen.

Marokko Karte OsmandScreenshots von OsmAnd in Marrakesch (Klick aufs Bild öffnet größere Ansicht)

Die Basisversion beider Apps ist für den normalen Einsatz völlig ausreichend. In der kostenpflichtigen Version lassen sich noch zusätzliche Karten speichern. Außerdem kann die App Osmand in der kostenpflichtigen Version mit der Wikipedia verbunden werden. Dadurch lassen sich bestimmte Artikel herunterzuladen, die dann so auch als Offline-Reiseführer verfügbar sind.  

Navigations-Apps für Smartphones
OsmandOffline-Navigation, OSM, Wikipedia-IntegrationGoogle Play, Amazon, AppStore
Maps.meOffline-Navigation, OSM, weniger SpeicherbedarfGoogle Play, AppStore, APK-Datei

OpenStreetMap (OSM) Karte Marokko für GPS-Geräte

Wer selbst ein GPS-Gerät besitzt, hat möglicherweise darüber Zugriff auf kommerzielle Karten. Falls nicht, so sollte man vor der Reise eine aktuelle OSM-Karte von Marokko herunterladen und auf das Gerät übertragen. Neben einer sehr gut gepflegten und standardisierten Karte von Marokko findet man auch Versionen, die auf bestimmte Interessen angepasst sind. Dazu gehört zum Beispiel die Openmtbmap, auf der viele Detailinformationen vermerkt sind, die vor allem für Fahrradtouren oder Wanderungen relevant sind.

Auch die OSM-Karte Marrakesch ist sehr aktuell. Verwendet man sie zusammen mit einem GPS-fähigen Gerät, so ist sie jedem Stadtplan haushoch überlegen. Der größte Nachteil digitaler Karten ist jedoch die Abhängigkeit vom Endgerät, insbesondere beim Thema Stromversorgung und Akku. Gerade auf mehrtägigen Touren mit häufigem Einsatz der GPS-Funktion sollte man den erhöhten Energieverbrauch berücksichtigen und entsprechend vorsorgen. Für Smartphones bieten sich dafür externe Akkus, sogenannte Powerbanks, an. Die meisten GPS-Geräte können hingegen mit handelsüblichen AA-Batterien versorgt werden. Diese lassen sich normalerweise überall auf der Welt in ausreichender Menge beschaffen.

Openstreetmap-Karten für Marokko
alternativaslibrestäglich aktualisiert, Höhenlinien und Maps for Trucks als eigene DownloadsLink
openmtbmapMountainbike und Wander-Karten basierend auf Openstreetmap, autoroutingfähigLink

Fazit

Ich möchte dringend davon abraten, ohne Karte von Marokko mit dem Auto unterwegs zu sein. Die Orientierung ist dort ohnehin schon nicht ganz einfach. Wer eine Trekkingtour unternimmt, sollte im Hinterkopf behalten, dass es diesen magischen Buchladen, in den man einfach hineingeht und die passende Wanderkarte kauft, in Marokko nicht gibt. Aber gerade weil in Marokko Karten so schwierig zu kaufen sind, sollte man sich rechtzeitig vor Reiseantritt darum kümmern. Stadtpläne werden meiner Meinung überbewertet und funktionieren in den Medinas nur eingeschränkt. Wer ein Smartphone oder GPS besitzt, wird damit im Urlaub in Marokko vermutlich viel besser zurechtkommen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.