Marrakesch-Dokumentation: Glamour, Gaukler und Geheimnisse

“Hast du nur einen Tag in Marokko, dann verbringe ihn in Marrakesch. Hast du nur eine Stunde, dann verbringe sie auf dem Djemaa el Fna.” Mit diesem marokkanischen Sprichwort beendet der ZDF-Journalist Theo Koll (Frontal21) seine Spurensuche durch Marrakesch, für die er nach Südmarokko gekommen ist.

Gaukler auf dem Djemaa el Fna in Marrakesch

Die kurzen Reisedokumentationen der Auslandskorrespondenten sind schon länger fester Bestandteil des Jahreswechsels beim ZDF. Am 4. Januar 2015 wurde Theo Kolls Dokumentation Glamour, Gaukler und Geheimnisse ausgestrahlt, in der der Leiter des Pariser ZDF-Studios auf Erkundungstour durch Marrakesch geht. Auf seinem Streifzug durch die “Perle des Südens” begegnet Koll dem Schriftsteller Yassin Adnan, der ihn durch seine Heimatstadt führt und gegenwärtige politische Entwicklungen innerhalb Marokkos diskutiert. Auf dem Djemaa el Fna treffen die beiden, der Journalist und der Schriftsteller, auf einen der besten Geschichtenerzähler des Landes und erfahren, warum dessen Berufsstand, dem der Djemaa el Fna seine UNESCO-Auszeichnung zum Weltkulturerbe verdankt, vom Aussterben bedroht ist.

Im weiteren Verlauf der sehenswerten Dokumentation trifft Koll auch den MediaMarkt-Gründer Walter Gunz, der seit zwanzig Jahren in Marrakesch lebt und dort ein Riad fürstlich ausgebaut und darin seine zweite Heimat gefunden hat. Gunz, der nicht zum internationalen Jet Set gehört, der seit den Neunziger Jahren die Stadt für sich entdeckte, erklärt im Interview die Architektur seines Riads und gibt Auskunft über seine ganz persönliche Neigung zu Marrakesch. Während der Produktion der Dokumentation im Dezember fand gerade das Internationale Filmfestival statt und so erwarten die Zuschauer auch Bilder des roten Teppichs sowie mehrere Interviews mit Stars und Fans des Filmfestivals.