Category Archives: A-Z

Gayfriendly: Marrakesch für Schwule und Lesben

Als schwules Paar in ein islamisches Land fahren und dort gemeinsam den Zauber von 1001 Nacht erleben? Das klingt waghalsiger als es in Wirklichkeit ist. Auch wenn Clubs und Hotels nicht offen mit “gay” oder “gayfriendly” werben, hat Marrakesch der einst internationalen Zone Tanger den Status als Pink City abgelaufen.

gay-marrakesch.jpg

Vorneweg: Nach geltendem marokkanischen Recht sind homosexuelle Handlungen verboten und werden verhältnismäßig schwer bestraft; so wurden 2013 in der Nähe von Rabat zwei junge Marokkaner zu Gefängnisstrafen von jeweils vier Monaten wegen homosexueller Kontakte verurteilt. Die religiös geprägte, patriarchale marokkanische Gesellschaft ist wertkonservativ und dementsprechend homophob, trotzdem wird Homosexualität weitestgehend toleriert, solange sie diskret ausgelebt wird. Im scheinbaren Widerspruch zu diesem Verbot stehen die vielen Männer, die Hand in Hand durch Parks oder die Medina spazieren. Sie sind nicht schwul, sondern treten (nur) auf traditionelle Art mit ihren Freunden in Verbindung. Read more

Fotografieren in Marokko

Marokko ist mit seinem eigentümlichen Licht, den klaren Farben und den ungewöhnlichen Motiven ein regelrechtes Eldorado für Fotografen. Doch bevor man loszieht, um die Faszination des Landes in Bildern festzuhalten, sollte man ein paar Dinge beachten. Read more

Die beste Reisezeit für Marrakesch

Regenfront am Himmel von Marrakesch

Wann ist die beste Reisezeit für einen Urlaub in Marrakesch? Kurz gesagt: Die beste Zeit ist definitiv im Frühjahr und im Herbst. Dann ist es angenehm warm, aber nicht zu heiß oder zu kalt. Trotzdem ist Marrakesch mit gewissen Einschränkungen auch im Sommer oder im Winter eine Reise wert.

Das Klima in Marrakesch

Reisezeit Marrakesch Sonnenstunden Regentage Niederschlag

Die marokkanische Königsstadt liegt am Fuß des Hohen Atlas. Das Gebirge trennt das etwas gemäßigtere Klima des nördlichen Landesteils vom subtropischen Klima des Südens. Obwohl ganzjährig leichter Wind vom Atlantischen Ozean weht, kann es im Sommer in Marrakesch sehr warm werden.

Die heißesten Monate sind Juni, Juli, August und September. Gerade im Hochsommer kann es vorkommen, dass die Temperaturen auch mal die 40°C-Grenze übersteigen; wobei die marokkanische Hitze sehr trocken und dadurch im Schatten auch einigermaßen erträglich ist. Im Winter dagegen ist es deutlich kühler: Von Dezember bis Februar ist mit mediterraner Wärme von knapp über 20°C zu rechnen, während die Nachttemperaturen schon mal knapp unter 7°C fallen. Der Winter ist — wenn man das bei einer jährlichen Niederschlagsmenge von 250mm so sagen kann — auch die Zeit mit dem meisten Regen: Niederschläge dürfen an durchschnittlich 4 Tagen erwartet werden.

Reisezeit: Regenfront am Himmel von Marrakesch

Die ideale Reisezeit für Marrakesch liegt wie gesagt im Frühling (Mitte März – Ende Mai) und im Herbst (Mitte September – Mitte November). Die Temperaturen bewegen sich dann um die 25°C. Abends wird es dann natürlich wieder etwas kühler. Diese Zeit ist auch die Hochsaison. Das bedeutet nicht nur viele Touristen, sondern auch belegte Hotels und höhere Übernachtungskosten.

Fazit: Marrakesch ist ein ganzjähriges Ziel mit besonders guten Reisezeiten

Auch wenn es im Januar etwas kühler werden kann — in Marrakesch ist es noch immer sehr viel wärmer als Zuhause! Die optimale Reisezeit für die Rote Stadt liegt meiner Meinung nach im Frühling, weil man dann auf Ausflügen die blühenden Landschaften bewundern kann, während es im Herbst in vielen Regionen trockener aussieht. In beiden Monaten herrscht in Marrakesch ein sehr angenehmes Klima.

Möchte man jedoch eine Trekkingtour im nahegelegenen Atlas-Gebirge machen und Marrakesch nur als Zwischenstation nutzen, so liegt die beste Reisezeit definitiv zwischen Mai und September — zumindest dann, wenn man keine Winterausrüstung mitnehmen möchte.

Low-Budget-Tipps: Marrakesch für Backpacker

Marrakesch entfaltet auch auf Backpacker und Traveller seine magische Wirkung und obwohl die Stadt im Vergleich zum Rest des Landes relativ teuer ist, kann man dort auch mit schmalem Geldbeutel eine gute Zeit verbringen. Wie das funktioniert, erfahrt ihr in meinen Tipps für einen Low-Budget-Urlaub in Marrakesch.

Low Budget Tipps für Marrakesch

Ganz grob lässt sich Marrakesch in die Gärten, die Neustadt und die historische Altstadt, die sogenannte Medina, unterteilen. Während sich durch die Neustadt breite Straße ziehen, die von Glasfassaden und modernen Bauten gesäumt werden, ist die Atmosphäre in den engen Gassen, die um den zentralen Platz der Geköpften, den Djemaa el Fna, herum verlaufen, viel orientalischer und traditioneller. Wer dem Orient etwas näher kommen will, ist genau hier an der richtigen Adresse!

Read more

Recent Entries »