Fotografiemuseum MMP mit Oscar für Museen ausgezeichnet

Das Fotografiemuseum MMP wird in diesem Jahr mit dem LCD-Award ausgezeichnet, den „Oscar für Museen“ gibt es in der Kategorie für die besten jungen Kulturorte.

Seit zwei Jahren gibt es das MMP (Marrakech Museum for Photography and Visual Arts) in Marrakesch. Mit dessen Gründung wurde 2013 mit der Etablierung eines der größten Fotografiemuseen der Welt begonnen. Das MMP wird 2016 in einen architektonisch ambitioniert gestalteten Ort umziehen. Bis zur geplanten Eröffnung des kubischen Gebäudes, in dem marokkanische Bautradition mit moderner Architektur verbunden wurde, sitzt das MMP in einem Gebäude auf dem Gelände des Palasts El Badi. Ab 2016 sollen die Ausstellungen im neuen Domizil zu bewundern sein.

museum marrakesch mmp lcd award

Mit dem LCD-Award (Leading Culture Destinations) werden seit 2014 nichtkommerzielle kulturelle Innovationen ausgezeichnet und die lebendige Vitalität von Museen gewürdigt, die heute nicht mehr nur Kunst- und Bildungserfahrungen ermöglichen, sondern sich immer stärker zu sozialen Knotenpunkten entwickeln, an denen Besucher Zeit verbringen, essen, einkaufen, arbeiten und sogar schlafen können.

Schlafen kann man im MMP bislang noch nicht, doch wer sich für außergewöhnliche Fotografie interessiert, wird in dem jungen Museumsprojekt ein ausgezeichnet kuratiertes Ausstellungsprogramm vorfinden, das man auf keinen Fall verpassen sollte. Die Preisverleihung des LCD-Awards findet am 9. Oktober in London statt.

  • Dauer: 01.11. — 31.12.
  • Öffnungszeiten: 09 — 17 Uhr
  • Eintritt: 10 DH
  • Standort: Google Maps
  • Internet: MMP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.