Author Archives: Admin

Museum Dar Si Said

Das Dar Si Said gehört zu den meistbesuchten volkskundlichen Museen von Marrakesch. Die Ausstellung residiert in einem ehemaligen Palast und vereint Kunsthandwerk und islamische Architektur.

Das volkskundliche Museum Dar Si Said befindet sich in einem Palais in der südlichen Medina. Es liegt ganz in der Nähe zum Maison Tiskiwin. Das großzügig bemessene Stadthaus gehörte früher dem jüngeren Bruder des damaligen Großwesirs Bou Ahmed. Es wurde 1932 während des französischen Protektorats in ein Museum umgewandelt und 1978/80 sowie 2008 saniert. Auch gegenwärtig (2017) finden dort kleinere Renovierungsarbeiten statt.

Museum Dar Si Said Marrakesch

Zu den Highlights des Dar Si Said gehört ein über 1000 Jahre altes, andalusisches Brunnenbecken

Das zweistöckige Palais wurde im späten 19. Jahrhundert erbaut. Zwar erinnert seine Architektur in vielfacher Hinsicht an den Bahia Palast, doch ist das Dar Si Said natürlich sehr viel kleiner als das berühmte alawidische Baukunstwerk.
Read more

Erfahrungsbericht: Tagestour Atlasgebirge und 4 Täler

Ein Tagesausflug in das nahegelegene Atlasgebirge ist eine schöne Bereicherung für einen längeren Aufenthalt in Marrakesch. Auf dieser Tour erkundet man vier verschiedene Täler und erlebt die landschaftliche Vielfalt Marokkos hautnah.

Diese Tagestour ist für Kleingruppen bis maximal sieben Personen konzipiert. Sie führt in die vier Täler Ourika, Oukaïmeden, Asni und Sidi Fares, die sich trotz ihrer räumlichen Nähe erheblich voneinander unterscheiden. An ihnen wird der Reichtum der Natur Marokkos beispielhaft sichtbar.

Tagestour Atlasgebirge und vier Täler

Wandern zu den Wasserfällen im Atlasgebirge

Der Ausflug beginnt in Marrakesch. Im modernen Minivan führt die Fahrt zunächst durch das fruchtbare Ourika-Tal in den Hohen Atlas. Nach einem kurzen Halt bei einer Argankooperative erreicht man schließlich Setti Fatma. Der kleine Ort ist vor allem für seine Wasserfälle bekannt, die in mehreren Stufen vom nahegelegenen Berg hinabstürzen. Read more

Marrakesch nach Merzouga: 3 Tage Wüstensafari

Drei Tage Wüstensafari von Marrakesch zum Erg Chebbi und zurück. Auf dieser von Ando Travel organisierten Tour besucht man zahlreiche Sehenswürdigkeiten Südmarokkos und übernachtet schließlich in der Sahara.

Ein Meer aus Sand, ein endloser Horizont und ein atemberaubender Sternenhimmel: Wer seinen Marokko-Urlaub mit einem ganz besonderen Erlebnis krönen möchte, sollte eine Nacht in der Sahara verbringen. Am einfachsten und schnellsten geht das auf einer organisierten Tour, die in der Regel zwei bis vier Tage dauert. Inzwischen bieten sehr viele Reiseagenturen solche Ausflüge an, so dass das Angebot auf Buchungsplattformen wie Getyourguide kaum noch überschaubar ist. Zu den meistgebuchten Touren mit den besten Bewertungen gehört die dreitägige „Wüstensafari von Marrakesch nach Merzouga„, die in diesem Artikel vorgestellt wird.

Wüstensafari Merzouga

Für diesen Artikel wurde im Dezember 2016 an der Reise teilgenommen.

Rundreise zu Sehenswürdigkeiten Südmarokkos

Read more

Keine easyJet-Flüge mehr von Deutschland nach Marokko

Seitdem easyJet die Verbindungen von Berlin nach Marokko eingestellt hat, wird es vor allem für Touristen aus dem Nordosten zu einer Herausforderung, überhaupt einen günstigen Flug nach Marrakesch zu finden.

Die Ankündigung, dass die Billigairline easyJet ab dem Frühjahr 2016 die beiden Strecken Berlin — Agadir und Berlin — Marrakesch einstellen wird, verklang bei ihrer Veröffentlichung weitestgehend unkommentiert. Dabei kappte easyJet damit faktisch die letzte Flugverbindung zwischen Deutschland und Marokko der Airline. Waren die wöchentlichen Flüge bis dahin ein Garant, um preisgünstig nach Marrakesch zu gelangen, gerät man nun ganz schön ins Schwitzen, um nicht nur günstig, sondern überhaupt irgendwie nach Marokko zu kommen.

Flugzeug von easyJet auf dem Flughafen von Marrakesch(Foto: Riad Marrakesch)

Billigflüge von Berlin nach Marrakesch — Tipps für die Suche

Read more

Tagestouren und Ausflüge nach Essaouira

Die Hafenstadt Essaouira gehört zu den schönsten Orten Marokkos und ist von Marrakesch gar nicht so weit entfernt, wie man denkt. Tagesausflüge in die Stadt werden von diversen Agenturen angeboten, lassen sich aber auch auf eigene Faust organisieren.

Ein Besuch in Essaouira gehört zum Pflichtprogramm jeder Marokko-Reise. Die von den Portugiesen geprägte Hafenstadt am Atlantik besticht durch ihre entspannte Atmosphäre und verzaubert das Auge mit ihren maritimen Blau-Weiß-Kontrasten. Im Gegensatz zum quirlig-hektischen Marrakesch ist die Stimmung in Essaouira sehr relaxed. In der Medina gibt es weder Motorräder noch Abgase, die Händler sind sehr zurückhaltend und vor falschen Führern muss man ebenfalls kaum auf der Hut sein. Seit 2001 gehört die gesamte Medina der Stadt zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Essaouira Panorama marokko

Berühmtes Fotomotiv: Blick von der Scala du Port auf die Medina von Essaouira

Der Blick vom Hafen auf die Stadtmauern von Essaouira gehört zu den beliebtesten Fotomotiven Marokkos und findet sich in zahlreichen Reiseführern wieder. Ohnehin scheint in der Stadt die Zeit stehengeblieben zu sein. Auf Spaziergängen durch die Medina kann man sich mühelos ein paar hundert Jahre zurückversetzen. Kein Wunder also, dass hier unter anderem die Fantasyserie „Game of Thrones“ gedreht wurde.

Essaouira, die Stadt des Windes

Essaouira besticht vor allem durch seine entspannte Atmosphäre und die gute Seeluft. In der pittoresken Hafenstadt leben viele Künstler und Kunsthandwerker. Seit 1998 findet jedes Jahr im Juni das international renommierte Gnawa-Festival in Essaouira statt, bei dem sich mehrere Bühnen über Stadt verteilen. Wer während des Festivals dort sein will, sollte sich frühzeitig um eine Unterkunft bemühen und auf keinen Fall versuchen, kurzfristig etwas zu finden, denn während dieser Zeit zählt die Stadt unheimlich viele Besucher und die meisten Zimmer sind ausgebucht. Read more

« Older Entries